Bibliography
January 1, 2003
Telos Verlag
Seim, Roland
Zwischen Medienfreiheit und Zensureingriffen.
Eine medien- und rechtssoziologische Untersuchung zensorischer Einflußnahmen auf bundesdeutsche Populärkultur.
Zensur erscheint auf den ersten Blick entweder als ein typisches Beispiel für Diktaturen oder für längst vergangene Epochen. Aber auch in einem freiheitlichen Rechtsstaat werden die Mittel der Zensur als notwendig erachtet, etwa um einer Gefährdung von Jugend und Moral, von persönlicher Ehre oder gesellschaftlichen Normen zu entgegnen.
Anhand exemplarischer Beispiele aus Film, Literatur, Musik, Comic, Kunst, Internet und anderen Medien werden Institutionen, Themen und Mechanismen ebenso vorgestellt, wie die Faszination des Verbotenen und der Wertewandel untersucht.
Helnwein, G. 311, 327, 337
Der Autor:
*1965 in Münster; Studium der Kunstgeschichte, Philosophie und Soziologie in Münster und Berlin; 1993 Magisterexamen in Kunstgeschichte; 1997 Promotion zum Dr. phil. in Soziologie. Wissenschaftlicher Mitarbeiter bei der Landesbildstelle Westfalen und Autor/Verleger.
Veröffentlichungen als Mitherausgeber: "Ab 18" (1994f.), "Roboter-Alltag"(1995), "Comic: zensiert" (1996).
Telos Verlag
ISBN 3 - 933060 - 00 - 1
1. A., Nachdruck 2003 557 Seiten
INHALTSVERZEICHNIS

Inhaltsverzeichnis. 3
Danksagung und Vorwort. 6
Abkürzungserklärungen. 7
1. Einleitung. 10
1.1 Problemaufriß. 10
1.2 Fragestellung, Methodendiskussion, Aufbau und Gang der Untersuchung. 12
1.3 Literaturbericht - Kritische Würdigung der bisherigen Forschung: 16
1.3.1 Die juristische Forschungsliteratur. 17
1.3.1.1 Von der Jahrhundertwende bis zur NS-Zeit. 17
Zusammenfassung
1.3.1.2 Während der NS-Zeit. 19
Zusammenfassung
1.3.1.3 Von der Nachkriegszeit bis zur Gegenwart. 21
Zusammenfassung
1.3.2 Die geisteswissenschaftlichen Dissertationen. 27
1.3.2.1 Dissertationen der ersten Jahrhunderthälfte. 29
1.3.2.2 Dissertationen von der Nachkriegszeit bis heute. 30
2. Einführung in die soziologische Begrifflichkeit. 32
2.1 Versuch einer Begriffsdefinition von Zensur und technischer Unterscheidungskriterien. 32
2.2 Soziologische Einführung in das begriffliche Umfeld. 37
2.2.1 Macht. 38
2.2.2 Herrschaft. 39
2.2.3 Soziale Normen und Werte und deren Wandel. 41
2.2.4 Soziale Kontrolle. 47
2.3 Einführung in das Problem der Zensur aus rechtssoziologischer Sicht. 52
3. Historische inhaltlich-thematische Einbindung. 59
3.1 Sexualität, Gewalt und Tod - Zur Entwicklung allzumenschlicher Tabu-Kanalisierung. 59
3.2 Zusammenfassung. 69
3.3 Faszination und Wirkung des Grauens und der Reiz des Verbotenen. 71
3.3.1 Einige Argumente der Zensurbefürworter und die Medienwirkungsforschung. 72
3.3.2 Einige Argumente der Zensurgegner und die Faszination des Verbotenen. 76
3.4 Exkurs: Das Patriarchat als ein Hauptzensor. Ein knapper Annäherungsversuch an die weibliche Seite der Geschichte. 86
4. Inhaltlich-konkrete Einfühlung. 91
4.1 Zur Geschichte der Zensur und der Entwicklung der Kunst- und Meinungsäußerungsfreiheit - Theorie und Praxis im Wandel der Zeit anhand ausgewählter Beispiele. 91
4.1.1 Von der Antike bis zu Aufklärung. 92
4.1.2 Von der Aufklärung bis zum "Dritten Reich". 107
4.1.3 "Wider den undeutschen Geist" - Zensur im "Dritten Reich". 119
5. Die juristische Ebene in der Bundesrepublik Deutschland:. 122
5.1 Entwicklung der Rechtsprechung bezüglich Äußerungsfreiheiten seit der Nachkriegszeit:. 123
5.2 Zwischen Freiheit und Zensur - Übersicht über die hier entscheidenden Gesetze:. 126
5.2.1 Die freiheitsgewährenden Bestimmungen (Auswahl): Art. 1, 2 und 5 GG; Art 1 und 19 der "Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte"; Art. 10 der Menschenrechtskommission; Art. 19 des "Internationalen Übereinkommens". 126
5.2.2 Zusammenfassung. 128
5.2.3 Die freiheitsbegrenzenden Bestimmungen (Auswahl):. 131
5.2.3.1 § 131 StGB (Gewaltverherrlichung). 131
5.2.3.2 § 184 StGB (Pornographie). 134
5.2.3.3 § 166 StGB ("Gotteslästerung"). 137
5.2.3.4 § 185ff. StGB (Beleidigung). 139
5.2.4 Auswahl sonstiger hier relevanter Gesetze des StGB. 140
5.2.4.1 Gesetz zum Schutz der Jugend in der Öffentlichkeit (JÖSchG). 141
5.2.4.2 Gesetz über die Verbreitung jugendgefährdender Schriften (GjS) und IuKDG. 144
5.2.4.3 Art. 18 GG. 153
5.2.5 Die Rolle der Gerichte bei zensorischen Eingriffen in Kommunikationsfreiheiten. 154
5.2.6 Zusammenfassung. 158
6. Entstehung und Entwicklung institutionalisierter Kontrolleinrichtungen im Medienbereich:. 160
6.1 Die "Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft" - Entstehung, Tätigkeit und Funktion. 161
6.2 Die "Freiwillige Selbstkontrolle Fernsehen". 173
6.3 Rundfunkräte und Landesmedienanstalten. 175
6.4 Der "Interministerielle Filmprüfungsausschuß". 178
6.5 Die "Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Schriften". 180
6.6 Der "Deutsche Presserat". 188
6.7 Der "Deutsche Werberat". 190
6.8 Die "Filmbewertungsstelle Wiesbaden". 192
6.9 Sonstige Zensur- oder Selbstzensureinrichtungen:. 193
6.9.1 Wirtschaftliche Selbstkontrollen. 194
6.9.2 Kirchliche Kontrollinstanzen. 195
6.9.3 Private Verbände. 196
6.10 Aspekte interner Zensur. 198
6.11 Politische Zensur, Staatsschutz, Polizeirecht. 201
6.12 Zur zensorischen Relevanz der "political correctness". 218
6.13 Zusammenfassung: Massenkommunikation und Herrschaftsordnung. 221
Teil 2 - Die konkrete Fallebene: 229
7. "Eine Zensur findet nicht statt" - Alles Weitere regeln die Gesetze. 230
7.1 Zum Bereich der Literaturzensur. 230
7.1.1 Institutionalisierte Zensur - BPS und Gerichte. 231
7.1.2 Soziale Zensur. 249
7.2 Zum Bereich der Kino-Filmzensur. 256
7.2.1 Sexualität als Zensurgrund. 258
7.2.2 Gewalt als Zensurgrund. 262
7.2.3 Politische, religiöse und sonstige Gründe. 265
7.3 Zum Bereich der Video-Filmzensur. 269
7.3.1 Selbstzensur als vorauseilender Gehorsam - Zur Schnittpraxis der FSK. 271
7.3.2 Staatliche Zensur durch BPS-Indizierungen und Gerichte. 273
7.4 Zum Bereich der Zensur im Fernsehen. 280
7.5 Zum Bereich der Musikzensur. 292
7.5.1 Institutionalisierte Zensur durch BPS. 292
7.5.1.1 Texte als Indizierungsgrund. 293
7.5.1.2 Cover als Indizierungsgrund. 295
7.5.1.3 Texte und Cover zusammen als Indizierungsgrund. 296
7.5.2 Gerichtliche Totalverbote. 297
7.5.3 Selbstzensorische Eingriffe. 299
7.5.4 Sonstige Zensurmöglichkeiten. 302
7.6 Zum Bereich der Comiczensur:. 305
7.6.1 Exkurs: Zensur im "Duck-Universum". 310
7.6.2 Die 80er Jahre - Hochzeit von Comic und Repressalien. 312
7.6.3 Exkurs: Zensur in japanischen Mangas. 315
7.6.4 Zwischen "anything goes" und "political correctness" - Die Lage in den 90er Jahren. 316
7.7 Zum Bereich der Zensierung von Kunst:. 323
7.7.1 "Sex und Gewalt". 327
7.7.2 "Staatsverunglimpfung". 333
7.8 Zum Bereich der Zensierung von Satire. 339
7.9 Zum Bereich der Zensierung von Alltagskultur. 348
7.10 Zu den Zensurbestrebungen im Bereich der Neuen Medien. 353
7.11 Zum Problem der Zensurberechtigung: Kinderpornographie und (Neo-)Faschismus. 365
7.12 Lösungsvorschlag. 375
7.13 Zu den Verbotsumgehungsstrategien. 382
7.14 Zusammenfassung: Zensur zwischen Bürgertreue und Urtrieb. 392
8. Zensur im internationalen Vergleich. 400
8.1 Zur Zensur medialer Äußerungsfreiheiten in einigen europäischen Nachbarländern. 401
8.2 Zu ausgewählten Zensurbestrebungen in den USA. 405
9. Resümee und Ausblick - Zwischen Normenkontrolle und Wertewandel. 414
Literaturverzeichnis:
A) Zeitungen und Zeitschriften mit Überschriften-Aufschlüsselung der Artikel. 427
B) Bücher und unselbständige Texte. 446
Anhang:
Abbildungsteil: Kommentiertes Abbildungsverzeichnis
Abbildungstafeln mit einer Auswahl exemplarischer Beispiele. 527
Personenverzeichnis. 548
Seitenanfang REGISTER
Personenverzeichnis:
(Auszug)
H

Haacke, H. 339
Hachfeld, R 233
Hackl, G. 342
Haerlin, B. 209
Haitzinger, H. 349
Hallmann, B. W. 331
Hals, H. 243
Hanel, W. 325
Harlan, V. 155
Harmstorf, R. 282
Harris, R. 253
Hauptmann, G. 114
Hays, W. H. 408
Heartfield, J. 333
Heckenschütz, D. 242
Heidenreich, E. 246
Heiligenstaedt, K. 232
Heine, H. 109f., 291
Held, F. W. A. 383
Helnwein, G. 311, 327, 337
Hemingway, E. 120
Herold, H. 35
Herrmann, H. 102ff., 283
Herzog, R. 296, 344, 364
Heydrich, R. 179
Heym, S. 220
Heyse, P. 113
Hieronymus 96
Hildebrandt, D. 284, 287
Himmler, H. 125, 372
Hirschfeld, M. 120
Hitler, A. 20, 101, 109, 109, 120, 123, 126, 153, 161, 220, 253, 294f., 301, 311, 321, 337, 372, 374
Hobbes, T. 55, 101
Hochhuth, R. 260, 291
Hoffman, D. 271
Hohmann, J. S. 245
Holey, J. v. 245
Homer 92
Homes, A. 241
Hooper, T. 275f., 376
Hopper, D. 263
Houben, H. H. 106, 384
Hrdlicka, A. 327
Hubbard, L. R. 217
Huber, G. S. 100
Hugo, V. 101
Humboldt, W. v. 108
Hume, D. 101
Huxley, A. 398




back to the top