January 1, 2001
Deutsche Hygienemuseum
Hatje Cantz Verlag
Klaus Honnef und Gabriele Honnef-Harling
Herausgeber
Der-im-perfekte-Mensch
"Der (im-)perfekte Mensch"
Zeitgenössische Fotografie, group show
"In Gottfried Helnweins porträthaftem Fotobild, das auf einem Gemälde basiert, betet ein kleiner Junge zu seinem Gott, und wer intensiv hinschaut, entdeckt plötzlich, dass die Hände des Jungen aus diletantisch gefertigten Protesen bestehen, Wie eine optische Mine ist der Schock im anheimelnden Kitschbild verborgen. Helnwein ist ein Meister in der Entlarvung von verlogener Bildrethorik." Gabriele Honnef-Harling - Mit mehr als 170 000 Besuchern war die Ausstellung "Der (im-)perfekte Mensch" die bestbesuchte Sonderausstellung des Deutschen Hygienemuseums Dresden seit 1990. Hygiene-Museum, Dresden - 20, 12. 2000 - 12. 8. 2001 Martin Gropius-Bau, Berlin - 16. 3. - 2. 6. 2002 Kunsthalle, Villa Kobe, Halle, (Saale) - 28. 2. - 14. 4. 2002
Klaus Honnef/Gabriele Honnef-Harling (Hgg.), Bilder, die noch fehlten. Zeitgenössische Fotografie. Ausstellungskatalog Dresden 2000, Stuttgart 2000.
Gottfried Helnwein
In Gottfried Helnweins porträthaftem Fotobild, das auf einem Gemälde basiert, betet ein kleiner Junge zu seinem Gott, und wer intensiv hinschaut, entdeckt plötzlich, dass die Hände des Jungen aus diletantisch gefertigten Protesen bestehen, Wie eine optische Mine ist der Schock im anheimelnden Kitschbild verborgen.
Helnwein ist ein Meister in der Entlarvung von verlogener Bildrethorik.
American Prayer
mixed media (oil and acrylic on canvas), 2000, 213 x 187 cm / 83 x 73''
Der (im)perfekte Mensch
Die Sonderaustellung "Der (im)-perfekte Mensch" des Deutschen Hygiene-Museums Dresden und der Aktion Mensch e.V. ist jetzt wieder zu sehen, ab dem 16. März in Berlin:
Martin-Gropius-Bau, Berlin
16.3. - 6.02
Zu dieser Ausstellung gibt es die Publikation "Der (im)perfekte Mensch" aus dem Hatje Cantz Verlag:
Der Biotechnologie-Boom und die Machbarkeitsfantasien, die er auslöst, erhöhen den gewaltigen gesellschaftlichen Normierungsdruck, der ohnehin auf jedermann lastet: »Normal« oder noch besser, »perfekt« zu sein, erscheint zunehmend erstrebenswert. Obwohl alle betroffen sind, lässt sich anhand der großen Gruppe von Menschen mit Behinderungen besonders klar veranschaulichen, welche Funktionen und welche Folgen diese je nach historischer Machtsituation verschiebbaren Normen haben. Die Aggressivität und Lebensfeindlichkeit, die sich hinter nur scheinbar wertfreien Idealen wie Ästhetik, Gesundheit oder Rationalität verbergen, werden in dieser Publikation anhand von Aufsätzen namhafter Fachleute und von Biografien behinderter Menschen aus Vergangenheit und Gegenwart deutlich. Sich den von den Medien propagierten Leitbildern menschlicher Perfektion zu entziehen, stellt einen ersten Schritt zu sozialer Mündigkeit dar. Ausstellung und Publikation wollen Denkanstöße dazu geben.
Anlässlich dieser 2. Ausstellungsstation zeigt die Kunsthalle Villa Kobe in Halle (Saale)
die ebenfalls vom Hygiene-Museum und Aktion Mensch konzipierten Ausstellung:
Bilder, die noch fehlten. 21 international bekannte Fotografen aus Kunst und Werbung
eröffnen in dieser Ausstellung eine neue Sicht auf Menschen mit Handicaps.
Kunsthalle Villa Kobe, Halle (Saale)
28.2. - 3.02
Bilder, die noch fehlten
Zeitgenössiche Fotografie
Hrsg. Stiftung Deutsches Hygiene-Museum, Dresden,
Deutsche Behindertenhilfe - Aktion Mensch e.V., Texte von
Klaus Honnef, Heike Zirden, Gabriele Honnef-Harling, Günther
Heinrich, Evgen Bavcar
Deutsch
144 S., 74 Abb., davon 44 farbig
24,00 cm x 29,80 cm Broschur
2000, lieferbar
EUR 25,-, SFR 45,-
ISBN 3-7757-0978-9
Der (im)perfekte Mensch
Hrsg. Deutsches Hygiene-Museum Dresden, Aktion Mensch
e.V., Vorwort von Dieter Stolte, Klaus Vogel, Gisela Staupe,
Texte von Dietmar Kamper, Detlef B. Linke, Peter Gorsen,
Dieter Mattner, Dietmar Mieth, Peter Sloterdijk, Heike Zirden
u.a.
Deutsch
264 S., 126 Abb., davon 76 farbig
16,50 cm x 24,00 cm x 1,90 cm, Broschur
2001, lieferbar
EUR 19,80, SFR 36,00
ISBN 3-7757-0997-5
2001
2001




back to the top