News Update
January 1, 1974
Hör zu
über ein ZDF-Portrait des Künstlers Gottfried Helnwein
Helnweins Sehtest
Ein Maler sucht sein Publikum, ein Film von Heinz Dieckmann
Er malt zum Beispiel ein Mädchen wie einen florentinischen Engel. Erst wer genauer hinsieht, erkennt, dass es blind ist. Den Wiener Maler Gottfried Helnwein interessieren Bilder nur, wenn sie unmittelbare Publikumsreaktionen provozieren. Das Erlebnis beim Publikum soll nicht ästhetisch, sondern moralisch sein: die Selbsterkenntnis. Den "Sehtest" machten Schulkinder und Pensionäre, Kellner und Kunstkritiker, Hausfrauen und Tänzerinnen.
Fernsehwoche, Helnweins Sehtest, 1974
Der Wiener Maler Gottfried Helnwein will provozieren. Darum mischt er auf seinen Bildern Schönheit mit Entsetzen. Ein engelsgleiches Mädchen zum Beispiel - ist blind. Helnwein will sein Publikum zur Selbsterkenntnis führen. Heinz Dieckmann und Erich Berger (Kamera) haben versucht, herauszufinden, wie Kinder und Kritiker, Hausfrauen und Rentner darauf reagieren.
Aktion "Pinocchio 2",
1974




back to the top