News Update
March 23, 1990
B.Z. Berlin
frontpage
Krach um Katalogmädchen für den Opern-Chef
Verführerische Mädchen in reizvoller Unterwäsche - ausgeschnitten aus Versandhaus-Katalogen! Diese Katalogmädchen-Auswahl legte Starkünstler Gottfried Helnwein dem Staatsopern-Direktor Wolfgang Sawallisch als Kostüm-Entwürfe für die nächste Opernpremiere
Opernchef wütend über die nettern Mädchen aus dem Katalog. Ballett-Stars und Sängerinnen sollten in Unterwäsche auftreten - Direktor Sawallisch feuert Kostümausstatter Helnwein
Als eine Mißachtung des künstlerischen Anspruchs der Bayrischen Staatsoper bezeichnete Staatsoperndirektor Wolfgang Sawallisch die von dem Starkünstler Gottfried Helnwein eingereichten Kostümentwürfe für die Eröffnungs-Premiere der diesjährigen Münchner Opernfestpiele im Juli.
Helnwein, der für Carl Orffs "Trionfi" Bühnenausstattung und Kostüme entwerfen sollte, schickte Sawallisch als Kostümvorschläge neben drei selbstgezeichneten Entwürfen Ausschnitte aus Bekleidungskatalogen, darunter "nette Mädchen in Unterwäsche".
Mit diesen "konzeptionslosen Katalogausschnitten" provozierte Helnwein die Oper, mit seinen Vorschlägen mache er Festspielbesucher und Steuerzahler lächerlich, sagte Sawallisch und übermittelte dem Künstler brieflich die Trennung.
Gleichzeitig trennte sich Sawallisch auch von dem Regisseur und Choreographen Johann Kresnik.
Kresnik, neben Pina Bausch der wohl renommierteste bundesdeutsche Tanztheater-Choreograph, hatte bereits Ende Januar die Zusammenarbeit aufgekündigt, was von Sawallisch aber nicht akzeptiert worden war.
Jetzt warf Sawallisch Kresnik vor, er hätte sich seit 1987 nicht zu seinem Konzept geäußert. Die Premiere soll trotzdem am 6. Juli stattfinden. Ballettdirektorin Konstanze Vernon bezweifelte das.




back to the top