News Update
January 1, 1971
HELNWEIN erhält den KARDINAL-KÖNIG-PREIS
Seit 1971 wird der Kardinal-König-Preis, vom österreichischen Bundeskanzler an Künstler verliehen, die sich mit meditativer Kunst beschäftigten.
Preisträger
2003: Tomas Halik, ehemaliger tschechischer Untergrundpriester
2001: Johannes Poigenfürst, Unfallchirurg
1999: Vaclav Maly, Weihbischof von Prag; Anton Srholc, Salesianer; die beiden waren Dissidenten
1997: Das Institut "Janineum" und seine Gründerin Lonny Glaser
1996: Kaja Harter-Uibopuu, Juristin; Josef Marko, Jurist; Gerd Oberleitner, Jurist
1992: Jerzego Turowicza
Vor 1991 gab es bereits einen anderen Kardinal-König-Preis, der vom österreichischen Bundeskanzler an Künstler verliehen wurde, die sich mit meditativer Kunst beschäftigten:
Preisträger
1977: Wolfgang Sinwel, Künstler, für meditative Malerei
1976: Peter Hasler, Künstler, für den Entwurf eines Meditationsraumes
1975: Martina Funder, Künstlerin, Prof. Klaus Nötzberger, Architekt, Richard Frankenberger, Künstler
1971: Gottfried Helnwein, Künstler




back to the top