January 19, 1980
Die Presse
Kultur
Gottfried Helnwein zeichnet "Unheimliche Geschichten" von Edgar Allan Poe
Wiens "Schockmaler", in seinen Werken ebenso gefürchtet wie als grosse Begabung längst bekannt, hat für den Kunstverlag Weingarten die berühmtesten Horrorgeschichten Edgar Allan Poes gezeichnet. Die Albertina hat diese Zeichnungen bereits vor längerer Zeit ausgestellt; sie beweisen, dass Poe immer wieder neu und besser zu entdecken ist. Der hervorragend ausgestattete preiswerte Bildband macht dem jungen deutschen Kunstverlag alle Ehre. Was Helnwein angeht, so ist ihm abzulesen, dass die unglaubliche Technik des Künstlers ihn nicht in ihren Bann geschlagen hat, dass er vielmehr immer neue Fort-Schritte nachweisen kann.
Man without Face (detail)
India-Ink on paper, 1985




back to the top