News Update
June 1, 1998
NEWS, Wien.
Th. Zeidler
Ron Wood: Meine Stones
Die Ausstellung. Rolling Stones Gitarrist Ron Wood werkt seit Jahren auch als Maler. Ab 13. Juli stellt er seine Arbeiten in Wien aus. Woods nennt den Österreicher Gottfried Helnwein als Vorbild: "Helnwein hat über die Jahre einen einzigartigen Stil entwickelt und gilt heute als einer der Grössten der Welt. Sein grandioses Jagger-Bild aus den Achzigern gilt noch heute als legendär."
Ein zum letzten entschlossener Musik-Paparazzo? Ein penetranter Enthusiast, der mit dem Fotoapparat in Baumkronen vor Hotels nistet?
Die Ansage scheint auf einen derartigen Gesellen zu deuten: "Keith Richards ist mein Lieblingsmotiv. Er ist die Verkörperung des Rock 'n Roll und dabei bis in die kleinste Falte hundertprozentig echt. Seine Bilder verkaufen sich mit Abstand am besten."
Allein: Es ist niemand Geringerer als Richard's Stones- Kumpan Ron Wood, der solches äussert. Und der Gitarrist weiss zumindest auf gutem Amateurniveau, wovon er spricht: seine Malerei, "Das ist meine ureigene Passion," lässt der jüngste der alten Rolling Stones im Brüsseler NEWS-Interview wissen." Ich male länger als ich Gitarre spiele, nämlich seit meinem elften Lebensjahr."
Vorbild Helnwein
Woods nennt einen in der Heimat zuletzt übel niedergemachten Österreicher als Vorbild: "Gottfried Helnwein hat über die Jahre einen einzigartigen Stil entwickelt und gilt heute als einer der Größten der Welt. Sein grandioses Jagger-Bild aus den Achzigern gilt noch heute als legendär."
"Ronnie Wood Art Show" in Wien
Von 18. Juni bis 12. Juli präsentiert die Galerie Ariadne die "Ronnie Wood Art Show", in der 46 Werke zu sehen und kaufen sind.
Ron Wood, News, Wien
1998
ZU RONNIE WOODS VORBILDERN GEHÖREN PICASSO, BRAQUE UND VAN GOGH. ABER ER SCHÄTZT AUCH DEN ÖSTERREICHISCHEN MALER GOTTFRIED HELNWEIN SEHR.

20. Juni 2003
ORF
Austrian National Television
kultur.orf.at




back to the top