News Update
October 14, 2013
Kurier
Kunst-ist-fuer-mich-eine-Waffe-mit-der-ich-zurueckschlagen-kann
„Kunst ist für mich eine Waffe, mit der ich zurückschlagen kann“
Ausnahme-Künstler Gottfried Helnwein lud zu seiner Buchpräsentation. Zu Gast: Iris Berben.
Sonntagvormittag herrschte großer Andrang in der Albertina. Maler, Aktionist und Bühnenbildner Gottfried Helnwein lud zu seiner Buchpräsentation, und auch Schauspielerin Iris Berben reiste aus Deutschland an. Sie hat sogar vor Jahren eines seiner ersten Bilder gekauft – „Das Osterwetter“, das auch in der Retrospektive in der Albertina zu sehen ist. Für sie ist der Ausnahme-Künstler ein „Kompass, ein Leuchtturm und ein Komplize“.
Und so verfasste die dreifache Gewinnerin der "KURIER-Romy"  auch ein Vorwort zu seinem neuesten Werk „Malen heißt sich wehren".
Das Buch ist das pointierte und provozierende Panorama seiner Lebens- und Weltanschauung, das Bekenntnis zu seinem Freiheits- und Gerechtigkeitswahn. Es ist Helnweins schonungslose Auseinandersetzung mit der Gesellschaft, den Reiz- und Tabuthemen. Und damit treibt er die Schrecken unserer Zeit auf seine Pinselspitze. Denn für den Welt-Maler ist Kunst eine Waffe, mit der er zurückschlagen kann. Und damit vielleicht einen Alarmknopf im Unterbewusstsein der Mitmenschen auszulösen versucht.



Gottfried Helnwein und Iris Berben, Albertina
2013
Gottfried Helnwein und Iris Berben, Albertina
2013
iris Berben, Albertina, Wien





  • So, 13. Oktober 201311:00 - 12:00

Gottfried Helnwein und Iris Berben.


Moderation: Oliver Spiecker


Der Eintritt zum Vortrag ist frei.


Malen heisst sich wehren
2013




back to the top