Internet
January 1, 2000
www.farkas.at
Viktor Farkas 
...mit den Worten des berühmten Malers und Duck-Fans Gottfried Helnwein
Entenhausen ist überall
Dagoberts Baden im Bargeld, von unbefangenen Beobachtern als schrullige Laune akzeptiert, wird dem Wissenden zum abstoßenden Schauspiel sexueller Perversion. Die Berührung mit Münzmetall und Banknotenpapier versetzt ihn offensichtlich in rasch zunehmende Erregung, bis er sich mit erigiertem Pürzel kopfüber hineinstürzt und zur Erfüllung gelangt. Die Schlüssigkeit dieser Deutung belegt sein Verhalten, nachdem der Arzt eine Porenverstopfung durch Goldstaub bei ihm diagnostiziert hat. Er zeigt das verlegene Ausweichen eines Geschlechtskranken. (Zitat aus MM 7/66: Arzt: ‚"Wie hat Ihnen das nur passieren können? Wälzen Sie sich etwa in Gold?". Dagobert, errötend: "Darüber möchte ich nicht reden. (Ahem!)".) Diese Höhepunkte lassen sich wohl kaum mehr steigern. Darum möchte ich mit den Worten des berühmten Malers und Duck-Fans Gottfried Helnwein alle jene ins Duck-Universum einladen, die bisher glaubten, es sei "nur" für Kinder: "Viele lesen Micky Maus-Hefte, wenige aber verstehen die Botschaft wirklich."




back to the top